Hl. Apollonia
Pfarrei St. Apollonia
CH-8849 Alpthal
Tel: 055 412 26 72
Fax: 055 412 26 72
PC 90-6-5


   

Statue der hl. Apollonia im rechten
Seitenaltar in der Pfarrkirche

Die hl. Apollonia wurde um das Jahr 250 in Alexandria wegen ihres Glaubens umgebracht. Man schlug ihr alle Zähne aus und verbrannte sie schliesslich im Feuer. Darum wird sie als eine der 14 Nothelfer bei Zahnschmerzen angerufen und ist Patronin der Zahnärzte. Wie die Literaturnachweise zeigen, wird die hl. Apollonia bei den Zahnärzten nach wie vor in Ehren gehalten.

Die Pfarrei Alpthal verehrte die hl. Apollonia als ihre Schutzheilige schon zu Zeiten, da sie noch der Pfarrei Schwyz unterstellt war. Schon 1787 erhielt die der Heiligen Familie geweihte Kapelle in Alpthal eine Glocke, die der allerheiligsten Dreifaltigkeit und der hl. Jungfrau und Märtyrerin Apollonia geweiht war. Als die Kapelle 1797 von Wilhelm Joseph Leopold, Weihbischof von Konstanz (1779-1798) zur Filialkirche von Schwyz erhoben wurde, weihte er sie zu Ehren der hl. Apollonia. Auch die jetzige im Jahr 1887 eingeweihte neue Pfarrkirche ist der hl. Apollonia geweiht. An ihrem Gedenktag, am 9. Februar feiert die Pfarrei Alpthal jeweils das Patrozinium. Es ist Gemeindefeiertag.

Weitere Literatur: Siehe Links

 

Gebet

O hehre Jungfrau, ruhmreiche heilige Apollonia,
vom Himmel, wo Du den Lohn für viele herrliche Tugenden geniesst,
richte gütig Dein Antlitz auf uns, die wir vertrauensvoll
Deinen mächtigen Schutz erflehen.
Ach! Bei Deiner unbesiegten Geduld, mit der Du den wildesten
aller Schmerzen trugst,
als Dir auf grausamste Weise die Zähne herausgerissen wurden,
bitte für uns beim Herrn, dass auch wir, nach Deinem Beispiel,
mit Hingabe und Freude alle Kreuze tragen,
welche uns aufzubürden Gott gefällt.
Und wie damals, als du voller Verachtung für die schmeichelnden
Angebote des hochmütigen Tyrannen
lieber sterben wolltest, als die Lilie der Reinheit zu beflecken
und vom Glauben an Jesus Christus abzuweichen
- dieser Glaube auch liess Dich dem Martyrium
mit Freude und Seligkeit begegnen -,
so mache nun, dass wir alle unser Herz unbefleckt
und den Körper rein erhalten
und ungeachtet aller menschlichen Meinung uns niemals dieser
Religion schämen, für die du so selbstlos dein Blut vergossest.
Stehe uns bei, o Jungfrau und Märtyrin, mit Deiner mächtigen Huld,
auf dass auch wir
deinen ruhmreichen Spuren folgend
eines Tages mit Dir an der ewigen Seligkeit des Himmels
uns erfreuen dürfen.
Amen.

(Gebet aus dem Oratorium Sant'Apollonia, Coldrerio, TI
Abgedruckt in: Ailin Moezzi, Die hl. Apollonia in der Schweiz. Berlin 2008)




Gebete bei Zahnschmerzen

„Heilige Jungfrau und Martyrin Apollonia, die du aus Liebe zu deinem göttlichen Bräutigam dir durch grausame Schläge alle Zähne hast zerschlagen und ausreißen lassen und aus Antrieb des hl. Geistes dich lieber selbst zum Brandopfer dem wahren Gott hast darbringen, als den falschen Göttern Ehre erzeigen und von Christus abweichen wollen, ich bitte dich, du wollest durch deine Verdienste und Fürbitte auch mir eine so innige Vereinigung mit Jesus erlangen und mir in meinen Leiden Linderung und Heilung bringen, oder doch ein solches Feuer der göttlichen Liebe in mir erwecken, daß ich alle Schmerzen mit Geduld ertragen könne. Amen.“

(Schott H., Medizingeschichte(n): Religiöse Heilkunde - Gebet zur Heiligen Apollonia. Deutsches Ärzteblatt 103 (2006) A-1221)

 

Heilige Apollonia,
ein armer Sünder steh ich da,
Mich schmerzen meine Zähne.
Lass Dich doch bald versöhnen.
Und schenk mir Ruh in mein Gebein,
dass ich vergess der Zahnweh Pein.